Schlagwort: Fernsehen

Auszug aus Mitternachtsspitzen

Auch ohne eigenen Fernsehempfang bin ich erneut über Volker Pispers gestolpert. Spionage, Obama, Merkel und die NSA. Exakter kann über das Fehlverhalten aller Beteiligten im NSA-Skandal nicht gescherzt werden.

Dieser grossartige Auftritt des Kabarettisten Herrn Pispers in den Mitternachtsspitzen des öffentlich rechtlichen Fernsehens ist wie so oft ein direkter Blick in das unsagbar peinliche politische Spiegelbild dieser Nation.

Roland Düringer
bei Dorfers Donnerstalk

Der wunderbare Auftritt von Roland Düringer (Schauspieler) bei Dorfers Donnerstalk im ORF-Eins hat ganz klar für Aufsehen gesorgt. Selten steht der gesamte Zuschauersaal beim Applaudieren auf. Solche klaren Worte kenne ich bisher nur von Georg Schramm. Ich vermute an dieser Stelle, dass sich die nächsten Auftritte solcher Art von Herrn Düringer im öffentlich/rechtlichen Fernsehen erledigt haben.

Die erste Folge der Sesamstraße

Puppen erobern das Kinderprogramm

Bild: Logo der Sesamstraße

Sesamstraße ist der Titel einer der erfolgreichsten Fernsehserien für Kinder im Vorschulalter. Die halbstündigen Folgen setzen sich aus sechs bis zehn kleineren, meist thematisch voneinander unabhängigen Einzelbeiträgen zusammen, die eine inhaltlich zusammenhängende Rahmenhandlung unterbrechen.

Neben sketchartigen oder lehrreichen Puppendialogen („Ein Kreis ist rund.“, „So bin ich nah, jetzt bin ich fern“), Trickfilmen und Kinderliedern gibt es oft auch Realfilmbeiträge über einfache Situationen aus dem Kinderalltag oder über die Herstellung eines Produkts. Die Sesamstraße wird dienstags bis freitags um 6:55 Uhr im NDR Fernsehen, montags bis samstags um 8:00 Uhr im KI.KA und sonntags um 7:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. [Quelle: Wikipedia]

Diesen Beitrag weiterlesen »

Radiowellen und künstliche Wolken machen das Wetter zur Waffe

Allen Anschein nach ist das Chemtrail- und HAARP-Thema bis ins Fernsehen vorgedrungen. Dieser sehr interessante Bericht lief zur Spielfilmzeit auf n-tv. Die hier gezeigten Möglichkeiten sind schon seit mehreren Jahren, ein heiß diskutiertes Thema auf unzähligen Internetseiten.

Sieht man mal davon ab, dass leider die Werbung nicht entfernt wurde, ist dieses YouTube eine phantastische Reise in die heutigen Möglichkeiten der Wettermanipulation.

Weitere Informationen

Fördern die derzeitigen Musikvideos sexuellen Fetischismus?

Der klassische Sloagan „Sex Sales“ hat die Grenze weit überschritten. Weibliche Künstlerinnen wie z.B. Lady Gaga, Rihanna oder Christina Aguilera entwickeln sich zunehmend zu Fetisch- und Sado-Maso-Puppen (siehe Videolinks am Beitragsende). Was für tolle Vorbilder! Glaubt die Musikindustrie wirklich, sie kann diese extreme Seite der Sexualität zur Kunst erklären?

Bild Lady Gaga Loce Doll

Bildqelle: http://www.meh.ro

Musikvideos werden natürlich dazu benutzt, für Skandale zu sorgen. Skandale steigern den Absatz. Wir alle erinnern uns an die „zensierten“ Musikvideos von Madonna. Doch die Zeiten haben sich geändert. Eure Kinder werden heutzutage mit diesem Fetisch-Mist dauerberieselt. Glaubt Ihr wirklich, dass das halb so wild ist?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Suchen
RSS Feed
Community Icon Community Icon
Neueste Kommentare

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Ausdrucksperre

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

 

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind nur minimale Computerkenntnisse erforderlich.

Das Internet ist ein weltweites Netzwerk bestehend aus vielen Rechnernetzwerken, durch das Daten ausgetauscht werden. Es ermöglicht die Nutzung von Internetdiensten wie E-Mail, Telnet, Usenet, Dateiübertragung, WWW und in letzter Zeit zunehmend auch Telefonie, Radio und Fernsehen.

Im Prinzip kann dabei jeder Rechner weltweit mit jedem anderen Rechner verbunden werden. Der Datenaustausch zwischen den einzelnen Internet-Rechnern erfolgt über die technisch normierten Internetprotokolle.

 

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.