Eine globale biometrische Stasi-Akte?

In der öffentlichen Wahrnehmung ist Facebook vor allem ein riesiges soziales Netzwerk, das den Kontakt von Menschen quer über den Globus erleichtert. Doch der Kommunikationskonzern ist keineswegs eine neutrale Kontaktbörse und Mitteilungs-Plattform, sondern ein kommerziell ausgerichtetes Unternehmen.

Facebook erzielt Milliardengewinne mit der Entprivatisierung seiner Nutzer, indem es deren Daten erfasst und zu präzisen Werbezwecken an Dritte weitergibt. [*]

4 Goldene Regeln für Facebook:

  1. Keine Fotos mit Gesichtern von Menschen
  2. Keine echten Adressen angeben
  3. Keinen echten Namen, sondern ein Pseudonym verwenden
  4. Keine echte Email Adresse sondern eine von GuerrillaMail.com

Tipp: Einfach zu DIASPORA* wechseln und dort nach dem Profil von M4RXEN3GGER suchen.

Bücher zum Thema

Die Facebook-Falle von Sascha Ademek

1 Kommentar - FACEBOOK, Facebook, facebook

  • Sebastian says:

    Was soll ich dazu sagen?
    Es ist einfach eine Sauerrei was mit uns abgezogen wird!
    Erst ein Bundesland (S.-H.) kämpft darum!
    Wir müssen ALLE was dagegen unternehmen und nicht einfach nur zusehen!

Kommentieren

Kategorien
Suchen
RSS Feed
Community Icon Community Icon
Neueste Kommentare

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Ausdrucksperre

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

 

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind nur minimale Computerkenntnisse erforderlich.

Das Internet ist ein weltweites Netzwerk bestehend aus vielen Rechnernetzwerken, durch das Daten ausgetauscht werden. Es ermöglicht die Nutzung von Internetdiensten wie E-Mail, Telnet, Usenet, Dateiübertragung, WWW und in letzter Zeit zunehmend auch Telefonie, Radio und Fernsehen.

Im Prinzip kann dabei jeder Rechner weltweit mit jedem anderen Rechner verbunden werden. Der Datenaustausch zwischen den einzelnen Internet-Rechnern erfolgt über die technisch normierten Internetprotokolle.

 

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.