Fördern die derzeitigen Musikvideos sexuellen Fetischismus?

Der klassische Sloagan „Sex Sales“ hat die Grenze weit überschritten. Weibliche Künstlerinnen wie z.B. Lady Gaga, Rihanna oder Christina Aguilera entwickeln sich zunehmend zu Fetisch- und Sado-Maso-Puppen (siehe Videolinks am Beitragsende). Was für tolle Vorbilder! Glaubt die Musikindustrie wirklich, sie kann diese extreme Seite der Sexualität zur Kunst erklären?

Bild Lady Gaga Loce Doll

Bildqelle: http://www.meh.ro

Musikvideos werden natürlich dazu benutzt, für Skandale zu sorgen. Skandale steigern den Absatz. Wir alle erinnern uns an die „zensierten“ Musikvideos von Madonna. Doch die Zeiten haben sich geändert. Eure Kinder werden heutzutage mit diesem Fetisch-Mist dauerberieselt. Glaubt Ihr wirklich, dass das halb so wild ist?

Aufgepasst!

Sexspielsachen wie Knebel, Ballettstiefel, Fesseln, Monohandschuhe, Latexkleider im Nonnenlook und Extremheels gehören devinitiv nicht in die Jugendkultur. So etwas gehört in das Rotlichtmilieu bzw. in die Welt der Erwachsenen. Also erst ab +18 und nicht schon vormittags auf Musiksender wie MTV, VIVA & Co.

Ich empfinde die zunehmende Fetisch-SM-Musikvideo-Normalität als extrem alarmierend. Fragt sich niemand, warum gerade in unserer Zeit Jugendliche mehr als sexualisiert sind. Wundert sich niemand, warum beinahe in jeder Fernsehsendung High Heels wie Pflicht wirken?

Junge Mädels werden scheinbar zu Puppen in einer devoten Opferrolle erzogen, die ständig in Nuttenschuhen herumlaufen müssen und jederzeit zur Erniedrigung bereit sind. Die Musikindustrie zeigt eimal mehr ihr zweifelhaftes Streben nach immer mehr Profit.

Bild Adult Barbie

Bildqelle: http://www.meh.ro

An alle Eltern!

Achtet darauf, was eure Kinder konsumieren. Die Musikindustrie ist nämlich ständig bemüht ihre Neukunden, also eure Kinder, ein Leben lang zu binden. Eure Kinder werden zu kleinen Fetischisten gemacht, die dann letztendlich nach solchen  Fetischvideos süchtig werden. Ein klares Zeichen hierfür ist der folgende Satz:

Hey, lass mal an, dass Video ist ja voll cool!

Ich möchte auch so sein wie die!

Hier einige Beispiele für extrem suggerierende Sado-Maso- und Fetischvideos:

Kommentieren

Kategorien
Suchen
RSS Feed
Community Icon Community Icon
Neueste Kommentare

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Ausdrucksperre

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

 

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind nur minimale Computerkenntnisse erforderlich.

Das Internet ist ein weltweites Netzwerk bestehend aus vielen Rechnernetzwerken, durch das Daten ausgetauscht werden. Es ermöglicht die Nutzung von Internetdiensten wie E-Mail, Telnet, Usenet, Dateiübertragung, WWW und in letzter Zeit zunehmend auch Telefonie, Radio und Fernsehen.

Im Prinzip kann dabei jeder Rechner weltweit mit jedem anderen Rechner verbunden werden. Der Datenaustausch zwischen den einzelnen Internet-Rechnern erfolgt über die technisch normierten Internetprotokolle.

 

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.