Stellungnahme zur Vorratsdatenspeicherung

Durch die ungebremste Aufzeichnung der digitalen Spuren wird das Mobiltelefon mehr und mehr zu einer Ortungswanze, sofern dem speicherwütigen Staat nicht Einhalt geboten wird. Sollte die Vorratsdatenspeicherung vor Gericht Bestand haben, bedeutet das praktisch ein Ende der Freiheit, unbeobachtet und ungestört zu leben.

sagte CCC-Sprecher Frank Rieger. Quelle: CCC

Vorratsdaten optisch dargestellt!

Stellungnahme zur Vorratsdatenspeicherung

Daten grafisch darstellen

War doch klar! Kaum sind die Daten erfasst, wird gleich mit der totalen Analyse der „Daten“ aller 82 Mio Bürger (Terrorverdächtige) begonnen. Hat etwa jemand etwas anderes erwartet? Mal ehrlich jetzt! Das ist schon lange ein alter Hut!

Beinahe jedes Unternehmen sammelt und analysiert schon sehr lange selbsterfasste und gekaufte Daten(schätze)! Das gehört heute einfach zum teuflischen 1×1 des Handels und der Industrie. Vater Staat sammelt jetzt einfach per Gesetz deine „persönlichen“, also einfach alle unsere Nutzungs- bzw. Verhaltensprofile zu unserer lächerlichen „Sicherheit“.

Wir wurden auf keinen Fall deklassiert, sortiert, zugeordnet und mit einer digitalen Akte versehen. Ne Ne Ne. Die Daten sind auf keinen Fall grafisch veranschaulicht und leicht mit der neuen Regierungsoftware Google Earth SuperPro (Exklusive BND Version 2.0) zu Überwachen. Doch so was nicht!

Etliche ach so sichere Daten wie z. B. die deutschen Payback-Kundendaten, SKL-Kundendaten, Telekom & Co-Daten und sogar US-Militärdaten sind ja nur auf illegalem Wege global erhältlich. Bald auch die Vorratsdaten der gesamten Bundesrepublik!

Ich höre die Zuständigen schon rufen: „Oje! Wie konnte das nur passieren!?“.

Heute wird einfach alles in Form von Datensätzen irgendwo elektronisch gespeichert. Nichts mit Papier und Akten. Die Herrschaften der Politik kommen aber noch aus der Zeit des Papiers. Diese Herrschaften haben allen Anschein nach bis heute überhaupt keine Ahnung, was Digital möglich ist. Da müssen also noch immer dringend Kurse belegt werden.

Digital gehen Recht und Freiheit den vorher gespeicherten Bach runter.

Mit Sicherheit!

Kommentieren

Kategorien
Suchen
RSS Feed
Community Icon Community Icon
Neue Kommentare

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Ausdrucksperre

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

 

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind nur minimale Computerkenntnisse erforderlich.

Das Internet ist ein weltweites Netzwerk bestehend aus vielen Rechnernetzwerken, durch das Daten ausgetauscht werden. Es ermöglicht die Nutzung von Internetdiensten wie E-Mail, Telnet, Usenet, Dateiübertragung, WWW und in letzter Zeit zunehmend auch Telefonie, Radio und Fernsehen.

Im Prinzip kann dabei jeder Rechner weltweit mit jedem anderen Rechner verbunden werden. Der Datenaustausch zwischen den einzelnen Internet-Rechnern erfolgt über die technisch normierten Internetprotokolle.

 

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.