Eine digitale Empfangs-Silhouette

Das Display bzw. die Leinwand in Form einer Frau ist entworfen worden, um nicht nur auf Messen einen Blickfang zu liefern. Es besteht aus einer 0,3 mm dünnen Vikuiti™ Video-Fenster-Folie von 3M und ist auf 3 mm dünnes Glas geklebt. Ein Projektor beamt einfach das gewünschte Video auf die Oberfläche.

Die Oberfläche der 3M-Folie liefert anscheinend einen hervorragenden Einfallswinkel bei einem nur leicht abgedunkelten Raum. Die Frauensilhouette erinnert mich aber irgendwie an den humanoiden Roboter HRP-4C. Ein echter Arbeitsplatzkiller.

Ich würde sagen, diese Folie ist ideal für ein großes Wohnzimmer-Fenster in Kombination mit dem limitierten R2-D2 DVD Projektor als Beamer.

Kommentieren

Kategorien
Suchen
RSS Feed
Community Icon Community Icon
Neueste Kommentare

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Ausdrucksperre

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

 

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind nur minimale Computerkenntnisse erforderlich.

Das Internet ist ein weltweites Netzwerk bestehend aus vielen Rechnernetzwerken, durch das Daten ausgetauscht werden. Es ermöglicht die Nutzung von Internetdiensten wie E-Mail, Telnet, Usenet, Dateiübertragung, WWW und in letzter Zeit zunehmend auch Telefonie, Radio und Fernsehen.

Im Prinzip kann dabei jeder Rechner weltweit mit jedem anderen Rechner verbunden werden. Der Datenaustausch zwischen den einzelnen Internet-Rechnern erfolgt über die technisch normierten Internetprotokolle.

 

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.