Lügen und Wahrheiten
zum 11. September 2001

Windows Nutzer benötigten
den Veoh Web Player!

Zum Download

Ein Film von Willy Brunner und Gerhard Wisnewski 2003 .  Es handelt sich dabei um einen Film, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Licht in das Dunkel über die Vorgänge rund um den 11. September 2001 zu bringen.

Unbeantworteten Fragen
zum „11. September“:

Warum hinterfragt Japans größte Oppositionpartei inzwischen massiv den 11. September?

Warum stellen viele Politiker einschließlich ehemaliger Regierungsmitglieder, US-Senatoren und Kongressmitgliedern sowie Parlamentarier mehrerer Länder den 11. September in Frage?

Warum haben 45 internationale Politiker jetzt die Petition „Political Leaders for 9/11 Truth“ unterzeichnet in der sie von Obama neue Untersuchungen fordern?

Warum fordern 45000 Bürger von New York in einer Petition neue Untersuchungen des 11. September.

Warum äußern die folgenden Personen schwerwiegende Fragen zum 11. September?:

  1. 120+ Ex-Regierungsbeamte u. Mitarbeiter der Strafverfolgungsbehörden
  2. 40+ Ex-Mitarbeiter von Terrorismusabwehr und Geheimdiensten
  3. 660+ Ingenieure u. Architekten, 190+ Piloten u. Luftfahrt Spezialisten
  4. 370+ Professoren, 230+ Überlebende des 11. 9.2001 und ihre Familienmitglieder
  5. 200+ Künstler, Persönlichkeiten in den Medien und Journalisten

Wie konnten die angeblich vorher ahnungslosen Geheimdienste wenige Stunden nach den Anschlägen 19 Terroristen zweifelsfrei benennen?

Warum veröffentlichen die USA bis heute keine Beweise gegen Bin Laden?

Warum wurden die Videobänder mit den angeblichen Geständnissen Bin Ladens willkürlich falsch übersetzt?

Warum wurde nicht einmal der Versuch unternommen, die Flugzeuge abzufangen, obwohl dafür spezialisierte Air-Bases in der Nähe sind?

Warum wurden die Flugschreiber entweder nicht gefunden oder die Inhalte nicht veröffentlicht?

Wie war das Zusammenstürzen der WTC-Türme in dieser Form möglich?

Wie ist Bushs gelassene Reaktion in der Schule zu erklären, als er von den Anschlägen erfuhr?

Wie konnten die angeblich 19 Terroristen alle Sicherheitsvorkehrungen auf den Flughäfen umgehen?

Wie konnten die angeblichen Terroristen allein mit Teppichmessern vier Flugzeuge mit Besatzung und Passagieren in ihre Gewalt bringen?

Warum hinterließen sie Kiloweise „Beweismaterial“ in einem Fahrzeug und in einer Reisetasche?

Wie kann man in einer Privatflugschule in kurzer Zeit solche Flugerfahrung sammeln?

Wieso wurde dazu eine Flugschule in den USA aufgesucht, wenn Al Qaida doch angeblich von einer ganzen Reihe islamischer Staaten unterstützt wird, und wieso hatte diese Flugschule das Recht, Einreisevisa auszustellen?

Warum gab es Geldzahlungen des pakistanischen Geheimdienstes (der mit den US-Geheimdiensten zusammenarbeitet) an Mohammed Atta?

Wie genau gestalteten sich die Verbindungen zwischen den Familien Bin Laden und Bush?

Wieso versagte ausgerechnet an diesem Tag die gesamte Flugabwehr?

Warum ist man den vielfältigen Warnungen vor dem 11. September nicht nachgegangen?

Warum sind maßgebliche Personen der angeblich versagenden Geheimdienste befördert worden?

Warum sind nicht einmal Teile des Flugzeugs zu sehen, das ins Pentagon stürzte?

Warum wurden FBI-Ermittlungen gegen Bin Laden vor den Anschlägen unterbunden?

http://911petitions.org/deutsch.htm

Quelle: www.911video.de

Kommentieren

Kategorien
Suchen
RSS Feed
Community Icon Community Icon
Neueste Kommentare

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Ausdrucksperre

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

 

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind nur minimale Computerkenntnisse erforderlich.

Das Internet ist ein weltweites Netzwerk bestehend aus vielen Rechnernetzwerken, durch das Daten ausgetauscht werden. Es ermöglicht die Nutzung von Internetdiensten wie E-Mail, Telnet, Usenet, Dateiübertragung, WWW und in letzter Zeit zunehmend auch Telefonie, Radio und Fernsehen.

Im Prinzip kann dabei jeder Rechner weltweit mit jedem anderen Rechner verbunden werden. Der Datenaustausch zwischen den einzelnen Internet-Rechnern erfolgt über die technisch normierten Internetprotokolle.

 

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.